Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Zeitungsartikel über Glücksspielsucht

In der Rhein Main-Zeitung erschien im September ein Artikel über Glücksspielsucht.
Bei der Erstellung dieses Artikels war ein Mitglied unseres…

Mehr dazu

Neuer Newsletter der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern

Vor kurzem ist der neue Newsletter der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern erschienen.
Auf Seite 12 des wie immer interessanten und lesenswerten…

Mehr dazu

Bündnis gegen Sportwetten-Werbung geht Online

Das Bündnis gegen Sportwettenwerbung (BgSwW) entstand aus der Fußballfangemeinschaft "Unsere Kurve".
Fußballfans wollen Fußball genießen, ohne…

Mehr dazu

Neue Zahlen Glücksspielsucht

Nach einer neuen Untersuchung von Sven Buth • Gerhard Meyer • Jens Kalke
(alle Universität Bremen) ergeben sich für von Glücksspielsucht Betroffene neue, erheblich höhere Zahlen als dies bisherige Statistiken zeigten.

1.) 2,3% der deutschen Bevölkerung leiden unter einer Glücksspielstörung, dies   
     entspricht etwa 1,3 Millionen Personen.¹

2.) 5,7% der deutschen Bevölkerung sind riskant spielend, dies entspricht etwa
     3,25 Millionen Personen.¹

Die neuen Ergebnisse bekräfigen unsere Meinung, dass die Glücksspielsucht in Deutschland weit höhere Ausmaße erreicht hat, als dies bisherige Statistiken vermuten lassen.Eine weitere Verschärfung des Spielerschutzes ist in unseren Augen unerlässlich.

Hier geht es zur Studie: https://www.isd-hamburg.de/wp-content/uploads/2022/03/Gluecksspiel-Survey_2021.pdf

¹ Glücksspiel-Survey 2021
  Sven Buth • Gerhard Meyer • Jens Kalke ( alle Universität Bremen)

Neuer Newsletter der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern

Vor Kurzem erschien der neue, interessante Newsletter der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern. Auch der Betroffenenbeirat Bayern berichtet im Newsletter über Neuigkeiten der letzten Monate.

Hier gehts zum Newsletter: https://www.lsgbayern.de/fileadmin/user_upload/lsg/newsletter/01_2022/220520__NL_1_2022_final.pdf

 

Bericht vom Aktionstag 2021

Hier gehts zu unserem Bericht vom bundesweiten Aktionstag am 29. September 2021: https://www.betroffenenbeirat-bayern.de/aktionen

 

Mehr dazu

Neue Stellungnahme zur Glücksspielwerbung

Die Werbung für Glücksspiele wird immer aggressiver.

Spieler werden durch die Werbung angetriggert.

Ein Abrutschen in die Glücksspielabhängigkeit wird hierdurch weiter gefördert

Ein Mitglied unseres Betroffenenbeirats hat daher einen Appell an das Gremium verfasst, das momentan die Nebenbestimmungen des neuen Glücksspielstaatsvertrags überarbeitet.

Herr Landgraf hat den Appell an die betreffenden Stellen des bayerischen Staatsministeriums des Inneren, für Sport und Integration, sowie des bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege gesendet. Hierfür bedanken wir uns herzlich bei Herrn Landgraf.

Hier gehts zur Stellungnahme: https://www.betroffenenbeirat-bayern.de/fileadmin/user_upload/betroffenenbeirat-bayern/Betroffenenbeirat_Appell_AG_Werbung.pdf

Gründung Glücksspielfrei e.V. Bundesverband Selbsthilfe Glücksspielsucht

Am Donnerstag, den 13.11.2021 wurde in Dortmund ein Bundesselbsthilfeverband für Glücksspielsucht gegründet.
Der Name lautet: 

"Glücksspielfrei e.V. Bundesverband Selbsthilfe Glücksspielsucht."

Die Sprecherin des Betroffenenbeirats Bayern Stimme der SpielerInnen   wurde in den Vorstand berufen, Einem Sprecher unseres Beirats wurde das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden übertragen.
Wir wollen die aktiven Selbsthilfegruppen vernetzen und dabei unterstützen, neue zu gründen, damit wir künftig mit einer starken und gemeinsamen Stimme sprechen.
Ausserdem möchten wir auf den Bericht von Hartmut Görgen, Referent für Selbsthilfe beim Fachverband für Glücksspielsucht Bielefeld aufmerksam machen:
https://gluecksspielsucht-selbsthilfe.d ... egruendet/
Zur weiteren Information hier die Pressemitteilung des Vorstands:

t3://file?uid=3489

Stellungnahme zu Telefongewinnspielen

Wir haben im Apri 2021 der  Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten Berlin eine zweite Stellungnahme zu den Telefongewinnspielen der Fernsehsender zukommen lassen.

Diese Gewinnspiele sind für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren zulässig, wogegen wir uns bereits seit Längerem wenden.

Bis jetzt haben wir von der  Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten Berlin zu unserer neuesten Stellungnahme keine Rückantwort erhalten.

Hier geht es zur Stellungnahme: https://www.betroffenenbeirat-bayern.de/fileadmin/user_upload/betroffenenbeirat-bayern/210412_Endfassung2StellungnahmeGewinnspieleApril2021_KL_TB__2_.pdf

Podiumsdiskussion Fachkongress Glücksspielsucht 2021

Bei der Podiumsdiskussion über den Staatsvertrag zur Neuregulierung des Glücksspielwesens in Deutschland während des diesjährigen Fachkongress für Glücksspielsucht war neben der Wissenschaft, Politik und einer Suchtberaterin auch unser Betroffenenbeirat vertreten.

Zu Anfang der Diskussion haben wir unser Statement zum Glücksspielstaatsvertrag und zum aktuellen Spielerschutz verlesen.
Hier geht`s zum Statement https://www.betroffenenbeirat-bayern.de/fileadmin/user_upload/betroffenenbeirat-bayern/Statement_BB_Fachkongress_21_Podiumsdiskussion.pdf